Schülermultiplikatoren-Ausbildung 2022

Bericht von unseren neuen Schülermultiplikatoren

Am Dienstag, den 04.10.22 sind wir um 8 Uhr von Birkenfeld zur Jugendherberge Tholey gefahren. Unser Programm begann damit, dass wir uns alle kennenlernten. Danach besprachen wir, was Sucht ist. Erst haben wir die Definition des Wortes „Abhängigkeitserkrankung“ erklärt und dann haben wir ein Tätigkeitsprofil erstellt.

Zur Auflockerung haben wir auch ein paar Spiele gespielt. Dann haben wir darüber gesprochen, welche Stützen man braucht, um in keine Sucht zu geraten. Wir ließen den Tag im Schwimmbad ausklingen.

Am nächsten Tag haben wir verschiedene Rollenspiele dargestellt, welche Situationen zeigten, in denen Personen eine Sucht entwickeln könnten. Zunächst haben wir ein Standbild zu einer drogensüchtigen Person erstellt. Anschließend haben wir in Gruppen Plakate zu verschiedenen Süchten entworfen. Diese haben wir auch vorgestellt. Wir haben anhand verschiedener Beispiele diskutiert, ab welchem Konsum man von einer Sucht sprechen kann. Den Tag ließen wir dann mit einer Abschlussparty zu Ende gehen.

Am letzten Tag der Suchtprävention haben wir Pläne erstellt, wie wir unserer Klasse vermitteln können, was wir spielerisch in den zweieinhalb Tagen gelernt haben. Danach haben wir unsere Stärken und Schwächen thematisiert. Als Letztes haben wir alle ein Kuvert bekommen, woraufhin dort jeder ein positives Feedback über jeden hineingelegt hat. Die Ausbildungstage waren sehr lehrreich, da man sehr viel über das wichtige Thema „Sucht“ gelernt hat.

Scroll to Top