Ganztagsangebot am Gymnasium Birkenfeld

Allgemeine Ziele

  • Geeignete Lernbedingungen schaffen
  • Vielfältige Zugänge zu Bildung und Kultur bieten
  • Schwache und starke Schüler nach deren individuellen Möglichkeiten fördern
  • Hilfestellung bei der Entwicklung zu sozialem und eigenverantwortlichem Handeln geben

Zielsetzungen der GTS

  • Familiäre Motive (Vereinbarkeit von Familie und Beruf)
  • Sozialpolitische Motive (verbesserte Bildungschancen, Chancengleichheit)
  • Schulpädagogische Motive (verbesserte Rahmenbedingungen für individuelles Lernen, Differenzierungsräume)

Rahmenbedingungen

  • Ganztagsklassen in den Klassenstufen 5 bis 7
  • GTS-Tage: Montag bis Donnerstag, Freitags Halbtagsprogramm bis 12.55 Uhr
  • 7.45 – 12.55 Uhr Fachunterricht
  • 12.55 – 13.55 Uhr: Mittagspause mit Essen und Regeneration
  • 13.55 – 15.00 Uhr: Hausaufgabenbetreuung durch Fachlehrkräfte
  • 15.00 – 15.50 Uhr: qualifiziertes pädagogisches Training oder AG’s durch Fachlehrkräfte
  • Verpflichtung : 1 Jahr

Konzeptbausteine

  • Fachunterricht wie Halbtagsklassen
  • Verpflegung: frisch zubereitetes Mittagessen aus der hauseigenen Caféteria
  • Bewegung und Entspannung: Angeleitetes Spiel mit Spielgeräten für Sommer und Winter unter Anleitung von ausgebildeten Schülerassistenten und FSJ in der Aula, Leseecke in der Ganztagsschulbibliothek, Freie Bewegung auf dem Schulhof Tischfußball und Billard
  • Hausaufgabenbetreuung mit Fachlehrer der Hauptfächer (Jedes Hauptfach an einem Nachmittag) sowie FSJ’ler unter Beachtung der Regeln der „Stille“, Einzelarbeit
  • Qualifiziertes pädagogisches Training mit Fachlehrer der Hauptfächer sowie FSJ’ler, Gruppen- und Partnerarbeit
  • Arbeitsgemeinschaften: 1x pro Woche, Bereiche: Sport und Bewegung/ Kunst und Musik

Hausaufgaben

  • Erledigung der schriftlichen und mündlichen Hausaufgaben in der Offenen Lernzeit ab 13.55 Uhr bis 15.00 Uhr. Außerdem Förderung und Ergänzung nach Bedarf in der Ergänzungsstunde ab 15.00 Uhr.
  • Mitarbeit der Eltern bei der Kontrolle insbesondere der mündlichen Hausaufgaben sowie bei der Vorbereitung auf Überprüfungen.
  • Information der Eltern über unvollständige oder nicht gemachte Hausaufgaben durch einen Eintrag ins Hausaufgabenheft.

 

Scroll to Top