Schulstunde der Gartenvögel – Klasse 5a

Bericht von: Enya Grißmer & Pauline Ziemer, Klasse 5a

Wir die Klasse 5a haben uns zwei Stunden vorher auf die eigentliche Aktion der „Schulstunde der Gartenvögel“ vom NABU gut vorbereitet. Hierzu haben wir uns ein Video vom NABU angeschaut, in dem es um die 10 häufigsten Vögel geht, wie z.B. die Amsel oder die Kohlmeise. Arbeitsblätter haben wir bearbeitet und uns Merkmale der Vögel angeschaut und notiert. Außerdem habe wir uns nochmal ganz genau angeschaut, wie man die Vögel zählt.

Am Freitag, den 20.05.2022 haben alle Picknickdecken mitgebracht. Diejenigen, die keine dabei hatten, haben eine von unserer Klassenlehrerin Frau Wegert bekommen. Viele Ferngläser haben in der Sonne geblitzt als wir den Himmel nach unseren (Garten-) Vögeln abgesucht haben. Am häufigsten waren die (Mehl-) Schwalben und die Krähenarten. Dohlen, Saatkrähen und andere schwarze Vögel wurden oft gesehen. Am wenigsten war der Buchfink auf unserem Schulgelände zu sehen. Vielleicht waren manche von uns auch ein bisschen zu laut.

An einer Stelle konnte man die Vögel sehr gut hören. Die zwitschernden und fiependen Stimmen konnte man kaum unterscheiden. Aber wenn wir es wirklich nicht erkennen konnten, hatten wir Bestimmungsbücher von Frau Wegert. Diese haben auch durchblicken lassen, dass es auch ein einziger Vogel sein könnte, der die anderen Vogelstimmen nachahmt. Zum Schluss hat eine Mitschülerin sogar ein Nest eines Rotkehlchens gefunden. Es war ein richtig toller Tag, an dem wir durch Spaß etwas lernen konnten!

Scroll to Top