Lötarbeiten der Klasse 6d

Geschrieben von T. Endres, Bilder von T. Endres.

In insgesamt 3 Schulstunden konnten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6d einen Chamäleon-Bausatz mit einem blinkenden Auge zusammenlöten.

Loeten01

Durch dieses praktische Arbeiten konnten nicht nur die handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis gestellt, sondern auch das Verständnis des Themenfeldes „Geräte und Maschinen im Alltag“ aus dem NaWi-Unterricht vertieft werden. Dort ging es nämlich unter anderem auch um Elektrizität, Stromkreise und einfache Schaltungen.

Loeten02

Zunächst erklärte Herr Endres das grundsätzliche Vorgehen beim Löten und gab einige Sicherheitstipps. Dann sollte jeder zum Üben zwei Drähte aneinander löten, bevor er mit den Vorbereitungen der eigentlichen Lötarbeit beginnen durfte: Schaltskizze ausschneiden und auf Pappe aufkleben, Löcher zum Verlegen der Drähte „bohren“ (mit Reißzwecken), Drähte verlegen, zurechtbiegen und passend abschneiden…

Loeten03

Loeten04

Dann begannen die eigentlichen Lötarbeiten, an denen alle sichtlich Spaß hatten. Besonders als das Auge des ersten Chamäleons zu leuchten begann, stieg die Motivation der 6d-ler noch einmal an. Am Ende konnten fast alle ein fertiges Chamäleon mit nach Hause nehmen konnten.

Loeten05

Zum Abschluss wurden noch einige Gruppenbilder mit den leuchtenden Chamäleons geschossen.

Loeten07

Loeten08