Der mathematisch-naturwissenschaftliche Schwerpunkt

MINT am Gymnasium Birkenfeld

Seit dem Schuljahr 2001/2002 hat das Gymnasium Birkenfeld einen mathematisch-naturwissenschaftlichen Schwerpunkt. Zur besonderen Förderung von Schülerinnen und Schülern in den Fächern Mathematik, Physik, Biologie, Chemie und Informatik stellt das Bildungsministerium unserer Schule zusätzliche Lehrerstunden zur Verfügung.

Der Schwerpunkt wurde an unserer Schule, wie folgt ausgestaltet:

Wir bieten für die Klassenstufe 7 bis 10 ein freiwilliges Wahlfach MIN an (mehr dazu hier). Die Leistungen der Teilnehmer in diesem Fach werden durch eine Note im Zeugnis bescheinigt. Darüber hinaus wird den Schülerinnen und Schülern am Ende der Jahrgangsstufe 10 ein Zertifikat (MATNAT) ausgestellt.

In der Oberstufe unserer Schule bieten wir Leistungskurse in Mathematik, Physik, Biologie und Chemie an. Über den Unterricht hinaus können Schülerinnen und Schüler MINT-Camps in verschiedenen Institutionen und Forschungseinrichtungen verteilt in ganz Deutschland besuchen.

Besonders engagierten und erfolgreichen Schülerinnen und Schülern überreichen wir mit dem Abiturzeugnis ein MINT-Zertifikat (mehr dazu hier).

Seit 2003 ist unsere Schule nach einem erfolgreichen Qualifikationsverfahren Mitglied im Verein MINT-EC (Mathematisch-Naturwissenschaftliches Excellenz-Center). Unsere Schule wurde mehrfach für ihr Förderungskonzept ausgezeichnet.

Sprachenwahl

Sprachenwahl am Gymnasium Birkenfeld

Bei der Anmeldung zur Klassenstufe 5 muss als erste Fremdsprache Englisch gewählt werden. Sie wir bis einschließlich Klassenstufe 10 verpflichtend unterrichtet.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 wählen im Frühjahr ihre zweite Fremdsprache (Französisch oder Latein), die dann in der 6. Klasse einsetzt und ebenfalls verpflichtend bis Klassenstufe 10 beibehalten werden muss.

Als Hilfestellung zur Wahl bietet das Gymnasium Birkenfeld Informationsveranstaltungen zur 2. Fremdsprache an. Zuerst werden die Schülerinnen und Schüler  und dann die Eltern über das Umfeld der beiden Sprachen informiert.

Schüler und Schülerinnen und vor allem Eltern, die die Informationsveranstaltung nicht besuchen können, sind jederzeit zu einem Gespräch mit dem Stufenleiter Herrn Brachmann oder den beiden Fachleitungen Frau Heß (F) bzw. Herr Mattick (L) eingeladen. 

Später kann die 3. Fremdsprache in der 9. Klasse hinzu gewählt werden, wenn eine Gruppengröße von 12 Personen erreicht wird. Diese kann nach dem 9. Schuljahr abgewählt oder weiter belegt werden.

Förderverein

 Förderverein des Gymnasiums Birkenfeld

 

Vorstandsmitglieder des Fördervereins

Vorsitzende:                               Mirjam Maul

Stellvertetende Vorsitzende:      Dietmar Fries (Schulleiter)

                                                   Dominique Kaup (Kassenwartin)

Schriftführer:                              Bernd Stein

Beisitzer:                                    Thorsten Holzbach (Lehrerkollegium)

                                                   Nicola Mattes (Schulelternsprecherin)

                                                   Petra Platz (Ehemalige)

Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie die Arbeit des Fördervereins. Es kommt den Schülerinnen und Schülern zugute.

 

Newsletter Gymnasium Birkenfeld

Schule

Auf Initiative des Förderverein Vorstandes erscheint zukünftig zweimal jährlich ein Newsletter.

Der Kontakt zu AbiturIentinnen, ausgeschiedenen SchülerInnen und MitarbeiterInnen und sonstigen unserer Schule positiv zugewandten Menschen wird aktiv aufgenommen und gepflegt. Schulleitung und aktives Kollegium unterstützen dieses Vorhaben.

Den zweiten Newsletter können Sie hier herunterladen!

Zur Aufnahme in den Verteiler des Newsletters teilen Sie uns bitte einmalig an folgende E-Mail-Adresse Ihre Daten mit: Vorname, Nachname, Mailadresse, (freiwillig: Abijahrgang, sonstige Verbindung zur Schule): newsletter[at]gymbir.de. Die Aufnahme kann jederzeit auf gleichem Wege widerrufen werden.

 

Förderverein finanziert Rundlauf-Tischtennisplatte

TTPlatte

Der sportlichen, gemeinsamen Beschäftigung während Pausen und Freistunden dient die neueste Anschaffung des Fördervereins. Zusätzlich zu den eifrig genutzten Tischtennisplatten auf dem großen Schulhof und Indoor im alten Gymnastiksaal nahmen die Schülerinnen und Schüler nach den Sommerferien begeistert die erste Rundlaufplatte auf dem kleinen Schulhof in Empfang.

 

Arbeit des Fördervereins

Der Förderverein des Gymnasiums Birkenfeld wurde am 04.12.73 gegründet und zählt im Jahre 2014 sehr viele Mitglieder. Im Jahr 2014 wurde die Satzung in einer Jahreshauptversammlung einstimmig geändert. Der Förderverein ist als gemeinnütziger Verein anerkannt. Spendenbescheinigungen können ausgestellt und Spenden steuerlich geltend gemacht werden.

Einmal jährlich findet eine Jahreshauptversammlung statt, zu der alle Mitglieder schriftlich mit Angabe der Tagesordnung eingeladen werden. In dieser Sitzung wird über die Aktivitäten berichtet. Außerdem gibt es einen detaillierten Bericht der Kassiererin.

Daneben berät und bewilligt der Vorstand des Fördervereins im Laufe des Geschäftsjahres über Anträge, die an ihn gestellt werden. Ob ein Projekt unterstützt werden kann, wird durch die Satzung definiert.

Neben der Verwaltung der Gelder bringt sich der Förderverein in viele Bereiche des Schullebens ein und unterstützt somit die Schulgemeinschaft.

Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie die Arbeit des Fördervereins. Es kommt den Schülerinnen und Schülern zugute.

 

„Großprojekte des Fördervereins“

Seit der Gründung  unterstützte der Förderverein viele größere Projekte. Dazu zählen der Bau der Cafeteria und der Umbau des großen Schulhofes. Er wird sich auch bei der für 2015 geplanten Errichtung einer neuen Bibliothek mit einer größeren Summe beteiligen.

 

Regelmäßige Bezuschussungen

Neben der Bereitstellung von finanziellen Mitteln für größere Projekte unterstützt der Förderverein regelmäßig Aktivitäten von Schülerinnen und Schülern.

- Streitschlichterausbildung

- Schüleraustausch mit Frankreich

-Bezuschussung von Schülerwettbewerben

- Bezuschussung der Ausgaben von Schülern, die im Zuge der Begabtenförderung z. B. am Mint-Camp teilnehmen

- Unterstützung der Theater-AG

 

Bezuschussungen in den Geschäftsjahren 2013-2015

-        Zuschuss zum Smartboard für die Fachkonferenz Bildende Kunst

-        Bestuhlung der Cafeteria

-        Anschaffung von Bilderrahmen, um Schülerarbeiten im Schulhaus ausstellen zu können

-        Unterstützung einer Ausstellung, die in der Projektwoche entstanden ist

-        Unterstützung der Schulband

-        Bezuschussung der Informationsveranstaltungen zur Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler

-        Unterstützung zur Anschaffung von Materialien für die Projektwoche

-        Bezuschussung bei der Anschaffung von Trikots für die Fußball- und die Handballmannschaft

-        Anschaffung von zwei Klassensätzen neuer Musikbücher

Daneben gab es mehrere kleinere Anschaffungen für die verschiedenen Fachbereiche.

 

 Teilnahme an verschiedenen Aktivitäten im Schulleben

-          Kuchen- und Infostand bei der Einschulungsfeier der neuen Fünftklässler

-          Infostand am Elternsprechtag

-          Mitarbeit am Faschingsfest

-          Kuchen- und Infostand am Schnuppertag

-          Beteiligung am Schulfest

-          Beteiligung an der Organisation von Elternabenden

-          Info- und Verkaufsstand am Schulfest

 

Weitere Infos

-          Verkauf von Schulshirts

-          Satzung des Fördervereins

-          Anmeldeformular für eine Mitgliedschaft im Förderverein

Das Fach Mathematik

Das Fach Mathematik

Wir unterrichten das Fach Mathematik:

DSC 0236 b a w

Von links nach rechts:

D. Fries, N. Schwellnus, J. Schilb, S. Wack, T. Holzbach, W. Weber-Gemmel, R. Steiner-Wilhelmi, I. Clemens, M. Bierwolf, J. Fink, S. Holzbach, U. Schwindling, F. Diversy

Es fehlen (alphabetisch): T. Endres, K. Hoebbel

Mathematik ist die Wissenschaft, die hilft, Alltagsprobleme schematisch darzustellen, zu vereinfachen und zu lösen. Sie beschäftigt sich mit Zahlen, Daten, Figuren und logisch beweisbaren Systemen. Mathematik ist aber nicht nur ein interessantes Schulfach für Rätselfreunde und Tüftler, sondern ist Basis für viele Theorien und technische Errungenschaften, die wir heute im täglichen Leben selbstverständlich benutzen: z.B. Internet, Kreditkarten, Navigationssysteme, Wettervorhersagen und sogar Gesellschafts- und Computerspiele.

Neben dem Unterricht nehmen wir jährlich an der Mathematik-Olympiade (5.-7. Klasse), dem Landeswettbewerb Mathematik (8.-9.Klasse) und dem Klassenwettbewerb Mathematik ohne Grenzen (10.-11. Klasse) teil.

Um eine bessere Vorstellung vom Schulstoff zu bekommen sind unten exemplarisch einige typische Probleme und Aufgabenstellungen in jeder Klassenstufe dargestellt. Eine detaillierte Aufstellung findet man unter http://lehrplaene.bildung-rp.de/gehezu/startseite.html (Bildungsserver des Landes Rheinland-Pfalz).

DSC 9728 b w DSC 9729 b w

Klasse 5

5_1.jpg - 10.05 kb

Klasse 6

6_1.jpg - 16.3 kb

Klasse 7

Klasse 8

Klasse 9

Klasse 10

Oberstufe

Das Fach Informatik

Die Auswirkungen der Informations- und Kommunikationstechniken berühren heute nahezu alle Bereiche des Lebens. Eine Auseinandersetzung mit den fachwissenschaftlichen Grundlagen ist Voraussetzung dafür, sich in persönlicher und gesellschaftlicher Verantwortung heutigen und zukünftigen Problemen dieser Techniken zu stellen.

Die Informationsverarbeitung beeinflusst in immer stärkerem Maße das Weltbild der Jugendlichen. Gerade das Verstehen der Informatik-Prinzipien und das Begreifen der Vorgänge, welche in Softwaresystemen ablaufen, ermutigen die Jugendlichen, ihre Vernunft kritisch zu gebrauchen und maschinell verarbeitete Systeme zu analysieren und zu bewerten. Solche Fähigkeiten sind zur geistigen Beherrschung und Bewältigung einer komplexen und zunehmend vernetzten Welt notwendig.

Die Einsicht in automatisierbare Vorgänge führt zu einem besseren Verständnis des unverwechselbar Menschlichen und ermöglicht den Jugendlichen einen verantwortlichen Umgang mit der modernen Technik.

Das Fach Informatik wird an unserer Schule als Grundkurs unterrichtet.

Folgende Themengebiete werden im Laufe der Oberstufe behandelt:

1.) Softwareentwicklung

  • (Objektorientierte) Programmierung
  • Effizienz von Algorithmen

2.) Technische Grundlagen

  • Aufbau einfacher Grundschaltungen
  • Aufbau der wichtigsten Rechnerkomponenten
  • Compiler

3.) Rechnernetze

4.) Speicherung und Darstellung von Daten

  • Datenbanken
  • Web-Site
  • Kryptographie(Datensicherheit)

5.) Theoretische Informatik

  • Grenzen der Möglichkeiten (Halteproblem)

Desweiteren haben die Schüler die Möglichkeit an Workshops und Camps verschiedener Universitäten teilzunehmen, um ihr Wissensspektrum zu erweitern.