Kindheitshelden erobern das Schulgebäude

Geschrieben von J. H. Kruhl.

Das Faschingsfest des Gymnasiums Birkenfeld verzauberte Jung und Alt

Unter dem Motto „Kindheitshelden“ fand auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Faschingsfest im Gymnasium Birkenfeld statt. Eine bunte Dekoration mit sehenswerten Bildern sowie einfallsreiche Kostüme ließen die Besucher in die Welt von Superman, Harry Potter, Baumeister Bob, Wickie, Star Wars u.v.a. mehr eintauchen.

Fasching03

Das Bühnenprogramm unterhielt die voll besetzte Aula mit Live-Solgesang, Rockmusik, Cheerleading-Akrobatik und Tanzeinlagen. Erstmals ließ auch das Dambacher Wrestling-Team (RPWA e.V.) das staunende Publikum den Atem anhalten. Nicht weniger aufregend waren die akrobatischen Künste des Volti-Teams Dambach e.V. anzusehen, welches zum wiederholten Male zu Gast war. Besonderer Höhepunkt war das „Kölner Dreigestirn“: Die Lehrer Hans-Georg Heck, Frank Wagner und Holger Schneider sangen ganz ohne Begleitung mehrere kölsche Karnevalshits ohne Musikbegleitung.

Fasching04

Wer durch die Flure schlenderte, fand schnell allerlei Leckereien der „Krossen Krabbe“: Pizzen, Hot Dogs, Salate, Kuchen und Kaffee, bereitgestellt auch von vielen Schülereltern. Auch versuchte sich so mancher Besucher im „High-School-Musical-Raum“ im Karaokesingen. Das launig moderierte Bühnenprogramm fand nach der Ehrung des besten Kostüms sowie der Übergabe diverser Tombolapreise seinen Höhepunkt im Stufentanz der MSS 12, welche auch dieses Jahr wieder die Hauptorganisation des Festes übernommen hatte. Die abschließende Polonaise leitete über zum nächtlichen Rockevent mit Aid Kit in der Cafeteria. Die ehemalige Schulband  sorgte mächtig für Stimmung mit Rockklassikern, aktuellen Hits und Fastnachtsliedern. So lässt sich mit Kindheitsheld Paulchen Panther zum Faschingsfest abschließend sagen: „Heute ist nicht aller Tage, ich komm wieder, keine Frage.“